FANDOM


Ai Haibara
Ai Haibara1.PNG
Name
Name: Ai Haibara
Japan: 灰原哀
USA: Anita Hailey
Alias: Shiho Miyano/Sherry
Allgemein
Alter: 7 Jahre
Geburtstag:
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Tokio
Beruf: Schülerin
Liebe: Conan Edogawa
Familie: Familie Miyano
Aktueller Verbleib
Status: Am Leben
Aufenthalt:
Todesursache:
Mörder:
Tatwaffe:
Erster Auftritt
Manga: Band 18: Kapitel 176
Anime: Episode 136
Film: Film 5: Countdown zum Himmel
Special:
OVA:
Synchronsprecher
Deutschland: Andrea-Kathrin Loewig
Japan: Megumi Hayashibara


Ai Haibahra (richtiger Nahme: Shiho Miyahno) alias Sherry war Mitglied der schwarzen Organisation. Sie ist die Entwicklerin des Schrumpfgiftes APTX 4869. Ihr Vater, Atsushi Miyano, war der Erfinder des Giftes und auch ihre Mutter war Mitglied der Organisation. Leider kamen ihre Eltern während eines Experimentes im Labor ums Leben. Ai´s Schwester ,namens Akemi Miyano, war ebenfalls ein Organisationsmitglied. Jedoch hatte sie, im Gegensatz zu Ai, nur eine geringe Stellung in der Organisation. In ihrer Jugendzeit wurde Shiho nach Amerika gebracht, wo sie eine Schule besuchte. Doch wenig später wurde sie wieder zurück nach Japan geholt, um an der Entwicklung des Apoptoxin 4869 mitzuwirken. So versuchte sie ein perfektes Gift zu entwickeln, das nach Gebrauch im Körper des Toten nicht nachweisbar sein soll. Sie testete den Prototypen des Giftes an Mäusen, von denen sich eine in ein Jungtier verwandelte. Einige Monate nach Fertigstellung des Giftes erhält Sherry eine Liste von Personen, denen das Gift verabreicht wurde. Auf ihr ist Shinichi Kudo als einzige Person gelistet, dessen Tod nicht nachgewiesen werden konnte. Aus diesem Grund begibt sie sich mit anderen Organisationsmitgliedern zu seinem Haus, um es zu durchsuchen. Als sie anhand der Staubschichten erkannten, dass dort seit längerer Zeit niemand mehr gewesen war, brachen sie die Durchsuchung ab, kehrten aber nach einem Monat erneut zurück. Dabei entdeckte Sherry, dass Shinichis Kinderkleidung nicht mehr da war. Sie erinnerte sich an den Versuch mit den Mäusen und erkannte, dass hier der gleiche Fall eingetreten sein musste. Sie behielt diese Informationen jedoch für sich und erklärte Shinichi für tot. Shiho und ihre Schwester wollten die Organisation verlassen aber Akemi wurde von Gin umgebracht und Shiho in ihren Laborkeller eingesperrt. Um der Strafe der Organisation zu entgehen, wollte sie sich mit dem Gift, das sie selbst entwickelt hat, das Leben nehmen. Doch genau wie Shinichi wurde sie geschrumpft und konnte durch den Müllschlucker entkommen. Sie entschloss sich bei Shinichi Zuflucht zu suchen. Vor seinem Haus brach sie allerdings zusammen und blieb bewusstlos liegen. Zufälligerweise kam Professor Agasa vorbei, sah sie dort liegen und nahm sie mit zu sich nach Hause.Ai erzählte Conan ihre Geschichte als ihr einfällt das ihre Schwester mit einen gewissen Masami Hirota im Urlaub war. Akemi schickte ihr die Urlaubsbilder. Shiho sendete ihr die Bilder per Post zurück.Seitdem war eine Diskette mit der Zusammensetzung des Gifts verschwunden.Sie erkundigten sich bei Masami Hirota.Dieser sagte, dass neben den Fotos eine seltsame Diskette dabei war. Kurz darauf machten sie sich auf den Weg. Als sie ankamen, fand Conan ihn. Er war tot. Am Anfang dachte man,er wollte was vom Regal holen,das Regal krachte um und er starb. Conan klärte den Fall mit Proffesor Agasas Stimme auf. Es war Mord. Danach brach Ai in Tränen aus und fragte Conan, warum er ihre Schwester nicht retten konnte, die den Decknamen Masami Hirota benutzt hatte. Das war das erste Mal, dass sie Conan ihr wahres Gesicht zeigte.

Ai wohnt nun bei Prof. Agasa und geht wie Conan in die Grundschule. Es ist nicht ganz klar, doch Ai entwickelt nach und nach tiefere Gefühle für Conan. Sie hat sich den Detective Boys angeschlossen und arbeitet meistens an einem Gegengift des Apoptoxin 4869. Sie hat es auch schon einige Male geschafft, es herzustellen, jedoch war die Wirkung nie lange anhaltend (meistens hielt das Gegengift nur 24h an). Sie hat große Angst vor der Rache der Organisation. Das ist auch verständlich, denn Gin ist auf der Suche nach ihr und setzt alles daran, sie zu finden. Er scheint einst Gefühle für sie gehabt zu haben, denn er bezeichnet sie immer als "seine kleine Sherry". Gin nimmt die Suche nach Ai sehr persönlich. Auch Vermouth ist hinter Sherry her, die Gründe dafür liegen jedoch offen.

Ai ist meist sehr distanziert und zurückhaltend. Sie kann sich jedoch auch von einer ganz anderen Seite zeigen: Mit den Detective Boys hat sie sich eben so wie mit Conan gut angefreundet und zeigt sich ihnen gegenüber sehr liebenswert. Ai ist sehr klug und auch wenn sie große Angst vor der Organisation hat, hat sie einen starken Charakter so wie in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf. Wenn jedoch die Organisation in ihrer Nähe ist, versteckt sie sich hinter Conan, Professor Agasa oder manchmal auch hinter Mitsuhiko (Mitsuhiko ist in Ai verliebt). Ai hat ein großes Herz für Tiere, besonders für Hunde und Katzen.

In Film 5: Countdown zum Himmel kommt Ais Geschichte noch einmal zum Vorschein.

Weitere Bilder


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki